Max Windisch-Spoerk: The Rocket that Bumped off the Ceiling

Installation | Sound | Gedankenexperiment

Eine [Re-]Aktive Licht und Sound [Raum]Installation.

[ ¡ ACHTUNG: Der Raum ist nicht immer ganz da – »Torno Subito Feature«siehe unten ! ]

Ein Gedankenexperiment mit Klang // Natriumdampf]Licht // Raum // Schritten // Farbe // Stimmen // »und vieles mehr« ..

Man tritt ein und erlebt einen Raum, der die Wahrnehmung in die Irre (ver-)führt, wo das Klangliche und Visuelle ineinander greifen und in immer neue und unvorhersehbare Kombinationen gleiten, während schleichend die Interaktivität mit dem Besucher offensichtlicher wird.

Eingebettet in eines der Hotelzimmer im Schauspielhaus Wien können Sie sich diese Installation folgendermaßen vorstellen:
Denken Sie an eine Zwiebel, aber die Schichten sind parallel.
Ein Radio mit Zufalls-DJ, Stimmen von [unbekannten] Freund:innen, Kolleg:innen und Samples aus NewYork im Jahre 2021.
Ein Boden, der den Füßen zuhört und (auch ungefragt) antwortet.
Licht, das täuscht ohne zu Lügen.
Hier atmet die Farbwahrnehmung Ihren Schritten nach in einer Metapher.

Ein Versuch über die Länge der Feedback-Schleife und deren Bedeutung für unsere Idee der Wechselwirkung [ zwischen Handlungsträger und Umgebung ].

Wie im Aquarium sind die Distanzen verkürzt und der Boomerang gleich wieder da. In der künstlichen Kompression verschwimmen hier Handlungs- und Erlebnisebene, während die Randomisierung immer neue Kombinationen der Samples hervorbringt und die Wirkung der Interaktion über die des Einzelnen stellt.

Der Raum ist gutmütig, er spaziert weder mit noch gegen, sondern verlässlich im Kreis.

Freiheit*!

»An guten Tagen sehe ich Farben, an schlechten gebrochenes Licht« – Meta Bene

* »The really important kind of freedom involves attention, and awareness, and discipline, and effort, and being able to truly care« – David Foster Wallace

______________________________________________________________________________________________________________________________

Die Installation unterscheidet zwischen aktiven und inaktiven Zeiten. Zu aktiven Zeiten zeigt der Raum alle seine Eigenschaften. Während der inaktiven Zeiten läuft eine akkustisch reduzierte Version – um die Nachbar(-Projekte) nicht zu stören. Das “Torno-Subito-Feature”. 

aktive Zeiten:

Mi 19.01.2021 19-22 Uhr

Do 20.02.2021 19-22 Uhr

Fr 21.01.2021 19.30-22 Uhr

Sa 22.01.2021 16-22 Uhr

So 23.01.2021 16-22 Uhr

______________________________________________________________________________________________________________________________

Ein Projekt von Max Windisch-Spoerk.

Sound Programming: Adriàn Artacho

Assistenz: Katharina Hochreiter

Max Windisch-Spoerk (ITA/AUT) ist ausgebildeter Veranstaltungstechniker und studiert Psychologie in Wien. Als Künstler arbeitet er an der Schnittstelle von Musik, Licht, Video und Performance.

Adrian Artacho (ESP) ist Komponist, Performer und Forscher mit Schwerpunkt auf Interaktion und Multimedia.

Katharina Hochreiter (AUT) arbeitet an der Schnittstelle zwischen Kunst und Organisation, sie studiert derzeit Sport-,  Kultur-, und Veranstaltungsmanagement.